Felsenreitschule

Max Reinhardt hatte die Idee die Sommer- bzw. Felsenreitschule in ein Tehater umzubauen.

1926 fand die erste Inszenierung mit Goldonis "Diener zweier Herren" statt.
1948 fand die erste Opernproduktion "Orfeo ed Euridice" unter Herbert von Karajan in der Felsenreitschule statt.

Mit den Umbau des Haus für Mozart bekam die Felsenreitschule eine neue Tribüne und 2011 ein neues Dach.

Die Felsenreitschule bietet Sitzplätze für 1.437 Zuschauer.

 

Bild: Luigi Caputo/Andreas Kolarik/Land Salzburg Neumayr